Beratungsphase

Nach Erörterung der Situation, Klärung des Behandlungsbedarfes, Diskussion der alternativen Behandlungsmöglichkeiten und der allgemeinen Krankheitslage sowie der Kosten für die Behandlung kommt es zur Entscheidung.

Planungsphase

Dauer: 2-3 Wochen. Mit Hilfe von Kiefermodellen wird im Dentallabor die zukünftige Position der neuen Zähne festgelegt. Anhand dieser Daten wird eine glasklare Schablone hergestellt, mit der Röntgenaufnahmen gefertigt werden. Nun können die Achsausrichtung sowie Länge und Durchmesser der Implantate festgelegt werden.

Chirugische Phase

Setzen des Implantates. Nach einer Woche Nahtentfernung. Regelmäßige Kontrollen bis zur Abdrucknahme. Wenn in ausreichend vorhandenen, qualitativ guten Knochen implantiert wurde, kann nach spätestens sechs Wochen mit der ersten Abdrucknahme für den Zahnersatz begonnen werden. Ist gleichzeitig mit der Implantation ein Knochenaufbau erfolgt, sollte das Implantat drei Monate einheilen.

In Abhängigkeit vom Zeitpunkt des Zahnverlustes unterscheiden wir zwischen Sofort-, Früh- und Spätimplantation.

Sofortimplantation

In das frische Knochenfach wird zum Zeitpunkt der Zahnentfernung das Implantat eingesetzt. Die Vorteile sind Zeitgewinn und die Hoffnung, die normale Gewebeschrumpfung nach Zahnverlust zu mindern. Die Nachteile sind die Unvorhersehbarkeit des Gewebeverlustes und ein etwas erhöhtes Verlustrisiko des Implantates.

Frühimplantation

Bereits 5–8 Wochen nach der Zahnentfernung, wenn das Zahnfleisch schon über dem Knochenfach verheilt ist, kann das Implantat eingesetzt werden. Vorteil ist ein Zeitgewinn gegenüber der Spätimplantation und die normale Gewebeschrumpfung nach Zahnentfernung ist noch nicht soweit fortgeschritten. Das neue Gewebe im ehemaligen Zahnfach hat ein hohes Heilungspotential.

Spätimplantation

Drei Monate und länger nach dem Zahnverlust sprechen wir von der Spätimplantation; Hart- und Weichgewebe sind abgeheilt. Nachteil ist der weiter fortgeschrittene Gewebeverlust.

Herstellen des Zahnersatzes

Je nach Umfang der zu ersetzenden Zähne, kann die Zeit zwischen erster Abdrucknahme und Herstellung des Zahnersatzes zwischen zwei bis sechs Wochen dauern.
Beratungsphase Zahnimplantate